Die Norwegische Waldkatze

Sagenumwoben, Menschen bezogen, liebevoll,charmant, sozial und einfach wunderschön,

die Katze aus dem Land der Trolle.

Katzen vom Typ der Norwegischen Waldkatze gibt es in Skandinavien schon seit vielen hundert Jahren. Sie lebten und leben dort frei in den Wäldern und entwickelten so ihr heute bekanntes Äußeres. Die Norwegische Waldkatze gehört zu den größeren Rassen, sie hat ein halblanges Haarkleid, der Schwanz ist lang und buschig. Vor allem im Winter wächst ihr eine voluminöse Halskrause und wuschige "Höschen" an den Hinterpfoten, auch bedingt durch die sprießende dichte Unterwolle, die sie vor der eisigen Kälte schützen soll.

Die Form des Kopfes soll ein gleichschenkliges Dreieck ergeben, von der Nase über die Augen zu den Ohren. Die Ohren sollen groß, hoch und offen gesetzt sein, sodass die äußere Linie der Ohren in einer Linie über die Backen hin zum Kinn verläuft. Luchsartige Pinsel in den Ohren.

Das Profil des Kopfes soll gerade sein.

Die Norwegische Waldkatze ist hochbeinig, wobei die Hinterbeine länger als die Vorderpfoten sind.

Wir haben hier eine der ursprünglichsten Katzenrassen mit einem ganz bezaubernden Charakter: super sozial, anpassungsfähig, intelligent, absolute Kletterkünstler, sehr gut mit anderen Tieren zu halten und vor allem wirklich Menschen bezogen, hier ähnelt sie von ihrem Verhalten eher einem Hund. Und genau wie dieser möchte sie nicht länger allein gelassen werden, sie braucht Gesellschaft! 

                                      so